Zweitligist SC Paderborn muss vorerst auf Deniz Naki verzichten.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den 23-Jährigen im Einzelrichterverfahren wegen Schiedsrichter-Beleidigung für zwei Partien. Zudem muss der Mittelfeldspieler eine Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro zahlen.

Naki hatte in der 89. Minute der Partie gegen den VfR Aalen (2:2) am 28. April nach seiner Auswechslung eine Wasserflasche auf das Spielfeld getreten.

Als ihn Schiedsrichter Marcel Unger daraufhin verwarnen wollte, äußerte sich Naki unsportlich gegenüber dem Unparteiischen und bekam dafür die Rote Karte gezeigt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel