Der 1. FC Köln wird im Sommer die vereinseigene "Fußballschule Heinz Flohe" eröffnen.

Das teilte der Klub am Mittwoch mit. Die Einrichtung befindet sich in den Abelbauten in unmittelbarer Nähe zum Kölner RheinEnergie-Stadion.

In der Fußballschule werden Jungen und Mädchen verschiedener Altersklassen (fünf bis 16 Jahre) die Gelegenheit erhalten, unter Anleitung lizenzierter Trainer ihre fußballerischen Fähigkeiten zu verbessern.

Die Fußballschule ist nach dem früheren FC-Spieler Heinz Flohe benannt, der seit Mai 2010 im Wachkoma liegt. Ein Teil der Einnahmen aus der Fußballschule werden nach Angaben des Vereins der Familie von Flohe zugute kommen. "Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, ihn und seine Familie zu unterstützen", sagte Vizepräsident Toni Schumacher.