Der frühere Bundesliga-Spieler Jochen Kientz ist nach SPORT1-Informationen ein Kandidat für den Posten des Sportdirektors beim Zweitligisten Karlsruher SC sein - als Nachfolger für Oliver Kreuzer, der vor einer Woche in gleicher Position zum Hamburger SV wechselte.

"Ich habe davon gehört und ich kann nur sagen, dass mich das Thema Sportdirektor schon länger beschäftigt", sagt Kientz im Gespräch mit SPORT1.

"Der KSC ist sicher ein interessanter Verein. Es wäre schön wieder in meiner Heimat zu arbeiten." Die letzten Jahre arbeitete der gebürtige Mannheimer als Spielervermittler in Deutschland und Spanien.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel