Fortuna Düsseldorf bestreitet im Rahmen seiner Saisoneröffung am 14. Juli ein Freundschaftsspiel gegen den französischen Erstligisten AS Monaco.

Die Fortuna hofft, dass der Klub des russischen Milliardärs Dmitri Rybolowlew mit all seinen Stars an den Rhein kommt.

Nach dem Wiederaufstieg in die Ligue 1 hat Monaco bereits eine dreistellige Millionensumme in die Neuzugänge Joao Moutinho, James Rodriguez (beide FC Porto) und Radamel Falcao von Atletico Madrid investiert.

Zudem will Rybolowlew Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo in das Fürstentum locken. Für diesen Coup bietet der Russe den Königlichen angeblich 100 Millionen Euro Ablöse.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel