Das Sportgericht des DFB hat Kristjan Glibo vom SV Wehen Wiesbaden nach seinem Platzverweis im Spiel gegen den SC Freiburg für drei Meisterschaftsspiele gesperrt.

Damit kann der Verteidiger frühestens im Heimspiel gegen St. Pauli am 5. April wieder für den aktuellen Tabellenletzten auflaufen.

Schiedsrichter Norbert Grudzinski sah den Tatbestand des "rohen Spiels" als gegeben, nachdem Glibo etwa auf Höhe der Mittellinie den Freiburger Stürmer Mohammadou Idrissou attackiert hatte. Der SV Wehen Wiesbaden hat das Urteil bereits akzeptiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel