Hansa Rostock verspielte eine 2:0-Pausenführung beim FC St. Pauli und damit wohl auch den Trainer-Job von Dieter Eilts.

Die frühe 2:0-Führung durch den Finnen Henri Myntti in der 2. und und Fin Bartels in der 5. Min. brachte den Gästen keine Sicherheit. In der 2. Halbzeit kam Rostock nur noch zu einer Chance. Morike Sako aus Mali in der 53. Min. per Elfmeter und Doppelschlag des Kanadiers David Hoilett in der 72. und 84. Min. drehten das Spiel zum 3:2 für die Hamburger.

In der Nachspielzeit sah Sako noch Gelb-Rot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel