Der FSV Frankfurt kehrt in der kommenden Saison in seine alte Heimat zurück. Mit Einverständnis des hessischen Verkehrsministeriums darf der Klub ab der Spielzeit 2009/10 wieder im 24.000 Zuschauer fassenden Stadion am Bornheimer Hang spielen.

Bisher hatte das Ministerium die Benutzung der Spielstätte verweigert, da durch die Flutlichtanlage die Blendeinwirkung für die nahe gelegene Autobahn zu hoch sei.

Diese Anordnung wurde nun wieder zurückgenommen. Für den Rest der Spielzeit wird der FSV aber weiter im Frankfurter WM-Stadion spielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel