Die Abwehrspieler von Erzgebirge Aue bleiben vom Verletzungspech verfolgt. Innenverteidiger und Neuzugang Ivan Gonzalez erlitt beim 1:3 bei 1860 München in seinem ersten Einsatz einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk und wird dem Verein voraussichtlich sechs Wochen lang fehlen.

Der Spanier war erst am Freitag nach Aue gewechselt und sollte eigentlich die Verletzten Thomas Paulus und Tobias Nickenig ersetzen.

"Wir haben das Pech anscheinend tatsächlich gepachtet. Das ist eine sehr bittere Nachricht", sagte Traienr Falko Götz.

Und weiter: "Aber wir stecken den Kopf nicht in den Sand. Jetzt müssen andere Spieler in die Bresche springen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel