Der MSV Duisburg bleibt unter Trainer Peter Neururer weiterhin ungeschlagen.

Die Duisburger mussten sich aber zum Abschluss des 23. Spieltages gegen den 1. FC Nürnberg mit einem 2:2 (0:0) begnügen.

Zunächst brachte Cedrick Makiadi die Gastgeber in Führung (71.), ehe Isaac Boakye mit einem indirekten Freistoß aus fünf Metern (75.) und Albert Bunjaku (89.) die Wende schafften.

Doch der MSV schlug durch Dorge Rostand Kouemaha in der Nachspielzeit nochmal zurück (90.+3).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel