Peter Neururer, der Trainer des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg, zeigte sich am Montagabend trotz des 2:2-Remis im Verfolgerduell gegen den 1. FC Nürnberg zufrieden.

"Das war ein gewonnener Punkt, der am Ende noch sehr wertvoll sein kann. Möglicherweise war es sogar ein goldener Punkt", sagte Neururer nach einer turbulenten Schlussphase, in der MSV-Spieler Dorge Kouemaha traf und so einen Punkt für seinen Klub rettete.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel