Der FC St. Pauli hat den Auswärtssieg beim FC Ingolstadt (2:1) teuer bezahlt.

Kapitän Fabian Boll (34) fällt nach einem Innenbandriss im linken Knie für den Rest der Hinrunde aus.

Das ergab eine MRT-Untersuchung am Montag. Das Innenband sei "zu mehr als 70 Prozent zerfetzt", schrieb der Polizei-Kommissar auf seiner Facebook-Seite.

Boll hofft, dass er dem Tabellenvierten nach der Winterpause wieder zur Verfügung steht.

Bereits im Vorjahr hatte Boll wegen mehrerer Verletzungen große Teile der Saison verpasst. Die Diagnose habe ihn "nach den Erfahrungen der letzten Saison echt aus den Latschen" gehauen.

In Ingolstadt hatte sich Boll nach einem Foul von Almog Cohen bereits in der ersten Spielminute auswechseln lassen müssen.

Hier gibt es alles zur Zweiten Liga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel