Sieben Tore, zwei Platzverweise, ein Sieger: Greuther Fürth hat ein turbulentes Freitagsspiel gegen St. Pauli mit 5:2 gewonnen.

Früh in Überzahl nach einem Platzverweis für Morena (2.) ging Fürth durch Haas (18.) und Takyi (50.) zweimal in Führung. Pauli aber kam durch Bruns (35.) und Trojan (52.) zurück. Nachdem auch Fürths Meichelbeck Rot sah (57.), sorgten die Joker Allagui (77.) und Schröck (85.) sowie Felgenhauer per Elfmeter (88.) für die Entscheidung.

Osnabrück und Freiburg trennten sich 2:2, Frankfurt und Koblenz 0:0.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel