Hansa Rostocks Ersatz-Torhüter Stefan Wächter bleibt vom Pech verfolgt.

Der 30-Jährige muss sich wegen eines Innenmeniskusrisses im rechten Knie zum dritten Mal in elf Monaten operieren lassen und wird dem abstiegsbedrohten Zweitligisten in dieser Saison wohl nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Verletzung erlitt Wächter beim Einzeltraining am Samstag.

Der Ex-Keeper des Hamburger SV wollte eigentlich am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und gegen Jörg Hahnel den Kampf um den Posten als Nummer eins aufnehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel