vergrößernverkleinern
Valerien Ismael wird neuer Cheftrainer des 1.FC Nürnberg © getty

Bundesliga-Rekordabsteiger 1. FC Nürnberg hat den früheren Profi Valerien Ismael als neuen Cheftrainer verpflichtet.

Was SPORT1 bereits am Dienstag-Abend vermeldet hat, gaben die Franken am Donnerstag bekannt. Der 38-Jährige hatte zuletzt die U23 des VfL Wolfsburg trainiert.

In Nürnberg tritt Ismael die Nachfolge von Gertjan Verbeek und Interimstrainer Roger Prinzen an.

Mit seinem neuen Trainer Valerien Ismael will Nürnberg sofort wieder nach oben.

"Wir sind überzeugt, dass wir genau den Trainer gefunden haben, der diese Umbruchsaison mit den vielen Herausforderungen meistern wird. Ziel ist es, eine Mannschaft zusammenzustellen, die unser Ziel Aufstieg realisieren kann", sagte Club-Sportvorstand Martin Bader bei der Vorstellung des 38-Jährigen.

Ismael hatte zuletzt die U23 des VfL Wolfsburg trainiert. In Nürnberg tritt der Franzose die Nachfolge von Gertjan Verbeek und Interimstrainer Roger Prinzen an. Er erhält einen Zweijahresvertrag bis 2016.

"Es war so nicht abzusehen, dass ich nach einem Jahr in Wolfsburg schon wieder den Koffer packe. Aber der Club ist ein besonderer Verein. Es ist eine Ehre für mich, hier zu sein", unterstrich Ismael, der in der Bundesliga für Werder Bremen, Bayern München und Hannover 96 von 2003 bis 2009 113 Bundesliga-Partien (acht Tore) bestritten hat.

Als Co-Trainer kommt der Schweizer Roger Stilz. Zudem bleibt Club-Legende Marek Mintal als Assistent im Trainerteam der Franken.

Er sei "sehr ehrgeizig. Die Ziele des Vereins passen zu mir", meinte Ismael und machte seinen Spielern gleich einmal klar, was er von ihnen erwartet: "Wenn man etwas erreichen will, muss man die Ärmel hochkrempeln. Es muss allen bewusst sein, was auf uns in der zweiten Liga zukommt. Wir können keinen Pessimismus gebrauchen."

Ismael muss beim Club nach dem achten Abstieg jedoch einen Umbruch einleiten.

Als Abgänge stehen bereits Timothy Chandler, Makoto Hasebe (beide Frankfurt), Markus Feulner (Augsburg), Josip Drmic (Leverkusen), Per Nilsson (Kopenhagen), Adam Hlousek (Stuttgart) und Marvin Plattenhardt (Berlin) fest. Umworben ist zudem Stürmer Daniel Ginczek. Auch Emanuel Pogatetz steht vor dem Absprung.

Verpflichtet hat Nürnberg bisher Jan Polak (Wolfsburg), Willi Evseev (VfL Wolfsburg II), Mike Ott (1860 München), Jakub Sylvestr (Erzgebirge Aue) und Danny Blum (SV Sandhausen).

Hier gibt es alles zur Zweiten Liga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel