Zweitliga-Aufsteiger Darmstadt 98 nutzt die Renovierung seiner Traditions-Spielstätte am Böllenfalltor, um einen guten Zweck zu unterstützen.

Der wegen der Installation einer Rasenheizung abgetragene Grasbelag wird in rund 400 Einzelstücken zum symbolischen Preis von je 18,98 Euro an Fans verkauft.

1898 ist das Gründungsjahr des Klubs.

Die alten Holzbänke der Tribüne wurden mit Hilfe einer Behinderten-Werkstatt zu Gartenbänken umgebaut und zum Stückpreis von 78 Euro angeboten - 1978 waren die Lilien erstmals in die Bundesliga aufgestiegen.

Die erwarteten Einnahmen von rund 17.500 Euro gehen an die Darmstädter Sportstiftung.

Hier gibt es alles zur Zweiten Liga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel