Der SC Freiburg hat seine Negativserie von drei Spielen ohne Sieg überwunden und einen großen Schritt zur Rückkehr ins Fußball-Oberhaus gemacht.

Die Breisgauer gewannen den Zweitliga-Gipfel beim FSV Mainz 05 mit 2:1 (0:1) durch die Tore von Mohamadou Idrissou (53.) und Ivica Banovic (67.).

Der Vorsprung auf den unmittelbaren Verfolger wuchs damit auf vier Punkte.

Die Mainzer, bei denen Nikolce Noveski (45.) vorgelegt hatte, müssen nach der dritten Heimpleite bei nur einem Zähler vor Nürnberg auf Relegationsplatz drei wieder um den Aufstieg zittern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel