Der 1. FC Kaiserslautern hat sich mit seinem ehemaligen Stürmer Victoras Iacob außergerichtlich auf eine einvernehmlichen Vertragsauflösung geeinigt. daraufhin zog der Rumäne seine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht zurück.

Über die Modalitäten der Übereinkunft haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die "Roten teufel" hatten Iacobs ursprünglich bis 2010 laufenden Vertrag am 11. Juli fristlos gekündigt, weil der erst im Winter verpflichtete Spieler mehrmals nicht zu vereinbarten Terminen erschienen war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel