Eugen Strigel hält den Protest der ägyptischen Nationalelf nach der 3:4-Niederlage beim Confed Cup gegen Brasilien für gerechtfertigt.

Der DFB-Schiedsrichterlehrwart vermutet wie die Ägypter einen Regelverstoß. "Die Vermutung liegt schon sehr nahe, dass es über den Vierten Offiziellen ging durch die Ansicht der Fernsehbilder. Aber ich gehe davon aus, dass es nicht zu beweisen ist", sagte Stigel der Tageszeitung "Die Welt".

Schiedsrichter Howard Webb hatte ein Handspiel auf der Torlinie erst nach Hinweis des Vierten Offiziellen geahndet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel