Die Diskussion um die Sicherheit ist beim Confed Cup in Südafrika kurz vor Abschluss der Vorrunde neu entfacht worden.

Nach dem 1:0-Triumph über Italien hatten einige ägyptische Spieler festgestellt, dass sich Diebe in ihren Hotelzimmern im Mannschaftsquartier in Johannesburg zu schaffen gemacht und umgerechnet knapp 1800 Euro gestohlen hatten.

"Die Behörden werden alles in ihrer Macht stehende tun, um die Sicherheit für den Confederations Cup und die WM im kommenden Jahr zu gewährleisten", sagte FIFA-Kommunikationsdirektor Nicolas Maingot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel