Offensivspielerin Celia Okoyino da Mbabi wird der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Länderspiel am Donnerstag gegen Schweden in Dresden nicht zur Verfügung stehen.

Die 21 Jahre alte Europameisterin erlitt am Sonntag im Punktspiel ihres Klubs SC Bad Neuenahr bei der SG Essen-Schönebeck (0:0) eine Schultereckgelenksprengung, es handelt sich allerdings um eine leichtere Blessur.

Eine längere Zwangspause ist nicht vonnöten. Die Diagnose wurde nach einer Computertomographie am Montag gestellt. "Die Schulter wird drei bis vier Tage ruhig gestellt. Ich denke, dass Celia in der nächsten Woche wieder trainieren kann", sagte SC-Trainer Thomas Obliers.

Die Austragung des Länderspiels ist allerdings aufgrund des Flugverbots in weiten Teilen Europas gefährdet. Derzeit besprechen die Verantwortlichen des DFB und des schwedischen Verbandes die weitere Vorgehensweise.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel