Die deutschen U-17-Juniorinnen haben das Endspiel der WM in Neuseeland verpasst. Die Europameisterinnen mussten sich im Halbfinale in Auckland den USA mit 1:2 (1:0) geschlagen geben.

Alexandra Popp vom FCR Duisburg hatte die DFB-Elf früh in Führung gebracht (7.). Doch die Nordamerikanerinnen drehten die Partie nach der Pause noch durch Vicki Di Martino (84.) und Courtney Verloo (81.).

Im Spiel um Platz drei trifft das Team von Trainer Ralf Peter nun am Sonntag auf England, das sein Halbfinale gegen Nordkorea ebenfalls mit 1:2 (0:2) verlor.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel