Deutschlands Auftaktgegner Kanada hat zwölf Wochen vor dem Beginn der Frauenfußball-WM (26. Juni bis 17. Juli) eine Länderspiel-Niederlage kassiert. Nach Monaten in der Erfolgsspur verlor das Team von Trainerin Carolina Morace im italienischen Palestrina mit 0:1 (0:1) gegen Schweden.

Den Treffer für die Skandinavierinnen erzielte Charlotte Rohlin (9.). Die Kanadierinnen sind den gesamten April über in der Nähe Rom zu einem Trainingslager zusammengezogen. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) trifft am 26. Juni in Berlin im ersten Gruppenspiel auf das Morace-Team. In London gelang WM-Geheimtipp England ein historischer Sieg: Vor 6000 Zuschauern bezwangen die Gastgeberinnen Olympiasieger USA mit 2:1 (2:1). Es war der erste Erfolg der Three Lions gegen den Weltranglistenersten nach 22 Jahren. Jess Clarke (9.) und Rachel Yankey (26.) trafen für England, ehe Megan Rapinoe (39.) den Anschluss erzielte. Es war bereits die zweite Niederlage für das US-Team in diesem Jahr.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel