Dzsenifer Marozsan fällt für die WM der Frauen vom 26. Juni bis 17. Juli in Deutschland aus. Die 19 Jahre alte Offensivspielern des 1. FFC Frankfurt zog sich am Sonntag beim Vormittagstraining der Nationalmannschaft in der Sportschule Kaiserau einen Innenbandriss im rechten Knie zu.

Mannschaftsarzt Carsten Lueg vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) sprach von "mindestens vier bis sechs Wochen" Pause.

DFB-Trainerin Silvia Neid reagierte prompt und nominierte Conny Pohlers für den erweiterten WM-Kader nach. Die Angreiferin des 1. FFC Frankfurt, die zur neuen Saison zum VfL Wolfsburg wechselt, stieß noch am Sonntagabend zum Team.

Gewissheit über die Schwere der Verletzung erhielt Marozsan bei einer MRT-Untersuchung in einem Dortmunder Krankenhaus.

"Weitere Schäden im Knie konnten wir nicht feststellen. Die Verletzung muss nicht operativ behoben werden, sondern kann konservativ behandelt werden", sagte Lueg.

Marozsan bleibt auf eigenen Wunsch bis Dienstag bei der DFB-Auswahl und wird dort intensiv von der medizinischen Abteilung behandelt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel