Der Einsatz von Verena Faißt im WM-Vorbereitungsspiel der Frauenfußball-Nationalmannschaft am Freitag (18.00 Uhr) gegen Italien in Osnabrück ist gefährdet.

Die Abwehrspielerin vom VfL Wolfsburg laboriert seit der Trainingseinheit am Donnerstagvormittag laut Bundestrainerin Silvia Neid an Problemen im Oberschenkel.

Dagegen ist Stürmerin Inka Grings nach einem auskurierten Muskelfaserriss im Oberschenkel wie der Rest des 21-köpfigen Kaders, der sich derzeit in Marienfeld im vorletzten Lehrgang für die Heim-WM (26. Juni bis 17. Juli) vorbereitet, fit und einsatzbereit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel