Die Nationalspielerinnen Linda Bresonik und Verena Faißt sind zwei Tage vor dem vorletzten WM-Test gegen die Niederlande in Aachen (16.30 Uhr) verletzungsbedingt aus dem Mannschaftstraining ausgestiegen.

Bresonik hat Beschwerden an der rechten Achillessehne, Faißt klagt über Probleme im linken Oberschenkel.

"Sie aus dem Training zu nehmen, ist zunächst einmal eine Vorsichtsmaßnahme. Wir werden weitere Diagnostik betreiben", sagte Mannschaftsarzt Dr. Bernd Lasarzewski auf "dfb.de".

Das Team von Bundestrainerin Silvia Neid absolviert derzeit den sechsten WM-Lehrgang, der am Dienstag mit dem Länderspiel in Aachen endet.

Am kommenden Sonntag versammelt sich die DFB-Auswahl in Neu-Isenburg dann zum letzten Lehrgang, in dessen Verlauf am 16. Juni die WM-Generalprobe gegen Norwegen in Mainz (20.30 Uhr) ansteht. Das WM-Eröffnungsspiel gegen Kanada findet am 26. Juni (18.00 Uhr) in Berlin statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel