Die Europameisterinnen von Schweden sollen den ersten großen Schritt zur Weltmeisterschaft 2015 in Kanada machen:

Bundestrainerin Silvia Neid hat alle verfügbaren EM-Siegerinnen für das erste WM-Qualifikationsspiel am 21. September in Cottbus gegen Russland nominiert.

Von den 23 Spielerinnen, die im Juli den achten EM-Titel für Deutschland geholt hatten, fehlen nur Svenja Huth (Kreuzbandriss) und Josephine Henning (Knieverletzung).

Neid hat 21 Spielerinnen berufen, obwohl lediglich 18 spielberechtigt sind. Angeführt wird der Kader von Spielführerin und Torhüterin Nadine Angerer - Europas Fußballerin des Jahres.

"Es ist schade, dass sich Svenja und Josi verletzt haben, ich drücke ihnen für die Reha die Daumen. Ich hätte natürlich beim ersten Spiel nach unserer EM gerne alle Europameisterinnen dabei gehabt", sagte Neid vor der Partie gegen die Russinnen, die bereits vorentscheidenden Charakter hat.

Außer den Russinnen befinden sich keine ernstzunehmenden Gegner (Slowakei, Slowenien, Kroatien, Irland) in der deutschen Gruppe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel