Nicole Banecki vom FC Bayern München ist von DFB-Trainerin Silvia Neid zu einer verstärkten Arbeit an ihren Schwächen aufgefordert worden.

"Ich habe ihr gesagt, dass sie im Vergleich mit den anderen jungen Spielerinnen abfällt und dass sie noch an vielen Dingen arbeiten muss. Das ist für sie vor allem deshalb wichtig, weil sie viele Voraussetzungen mitbringt", sagte Neid.

Im Gegensatz zur Münchnerin konnten sich beim Algarve Cup vor allem Kim Kulig (Hamburger SV) und Bianca Schmidt (Turbine Potsdam) in den Vordergrund spielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel