Für das Auftaktmatch der deutschen Fußballerinnen in der WM-Qualifikation gegen Russland sind bis Freitagnachmittag schon 8500 Tickets verkauft worden.

Insgesamt stehen im Stadion der Freundschaft in Cottbus an diesem Samstag nur 10 500 Karten zur Verfügung, weil der Weltverband FIFA nur Sitzplätze erlaubt. Bundestrainerin Silvia Neid rechnet im ersten Länderspiel seit dem EM-Titelgewinn in Schweden vor 54 Tagen gegen den stärksten Gruppengegner mit einem harten Stück Arbeit.

"Es ist schon ein vorweggenommenes Endspiel in der Gruppe", sagte die 49-Jährige am Freitag vor dem Abschlusstraining.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel