Mit 14 Weltmeisterinnen geht DFB-Trainerin Silvia Neid in die Neuauflage des WM-Endspiels von 2007 gegen Brasilien am 22. April in der WM-Arena in Frankfurt/Main.

Dabei stehen Neid die zuletzt verletzt fehlenden Stammkräfte Birgit Prinz, Annike Krahn und Simone Laudehr wieder zur Verfügung.

Im 20-köpfigen Kader stehen auch die Talente Kim Kulig und Bianca Schmidt.

Dagegen muss Neid weiterhin auf die am Knie verletzten Abwehrspielerinnen Kerstin Stegemann und Ariane Hingst sowie die kranke Celia Okoyino da Mbabi verzichten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel