vergrößernverkleinern
Die Finnen um Kasper Hamalainen (li.) (hier gegen Martin Cranie) überraschten © getty

Die englische U-21-Auswahl tat sich gegen die Finnen unerwartet schwer. Zum Sieg reichte es, trotz Roter Karte, am Ende dennoch.

Halmstad - Trotz 60-minütiger Unterzahl haben die englischen Nachwuchs-Fußballer das Eröffnungsspiel der U21-EM in Schweden gewonnen und damit in der "deutschen" Gruppe B einen erfolgreichen Start hingelegt.

Die Briten gewannen in Halmstad gegen die Finnen mit Stürmer Berat Sadik vom Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld mit 2:1 (1:1).

Die deutschen Junioren trafen am späten Abend in Göteborg auf Spanien.

Die überrschend starken Finnen sind am Donnerstag (18.15 Uhr LIVE) nächster Gegner der deutschen Auswahl, die Briten im letzten Gruppenspiel am kommenden Montag.

Notbremse an Sadik

England ging durch Lee Cattermole von Wigan Athletic früh in Führung (15.).

Anschließend sah Michael Mancienne vom FC Chelsea für eine Notbremse an Sadik die Rote Karte.

Der bei Halmstads BK spielende Finnen-Kapitän Tim Sparv verwandelte den fälligen Strafstoß in seinem Heimstadion zum Ausgleich (33.).

Innenverteidiger Micah Richards von Manchester City köpfte England in Unterzahl aber zum Sieg (53.).

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel