vergrößernverkleinern
"Schweini" und Co. sind zukünftig verstärkt auch im Training zu beobachten © getty

Im Rahmen eines Tags der offenen Tür präsentiert sich die DFB-Elf den Fans. Unterdessen läuft bereits die Planung für die WM 2010.

Oberhaching - Die deutsche Nationalmannschaft wird sich am 7. Oktober bei einem Tag der offenen Tür in der Düsseldorfer Arena für einige Stunden ihren Fans präsentieren.

Dies bestätigte Teammanager Oliver Bierhoff am Mittwoch in Oberhaching, wo sich der Vize-Europameister auf seine beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Liechtenstein am Samstag und vier Tage später in Finnland vorbereitet.

Bei der mehrstündigen Verstanstaltung, die am frühen Nachmittag beginnen soll, will sich unter dem Motto "DFB hautnah" nicht nur die Nationalmannschaft, sondern der gesamte Deutsche Fußball-Bund seinen Anhängern vorstellen.

Der Verband reagiert damit auch auf die Kritik während der EURO in Österreich und der Schweiz, bei der die deutsche Mannschaft neben Polen als einziges Team auf ein öffentliches Training verzichtet hatte.

Fußball-Abzeichen für Kinder

In Düsseldorf, wo die DFB-Auswahl im Zuge der WM-Vorbereitung am 31. Mai 2006 zu einem öffentlichen Training 42.000 Zuschauer angelockt hatte, bereitet sich die Nationalmannschaft auf ihre beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Russland in Dortmund (11. Oktober) und gegen Wales in Mönchengladbach (15. Oktober) vor.

Bei diesem Tag der offenen Tür, der künftig in regelmäßigen Abständen stattfinden soll, werden unter anderem DFB-Nachwuchstrainer Kindern das Fußball-Abzeichen abnehmen.

Zudem sollen kleine Turniere veranstaltet werden und Info-Material an Jugendtrainer verteilt werden.

Öffentliches Training

Auch DFB-Präsident Theo Zwanziger wird zugegen sein und dabei auch zur Frauen-WM 2011 in Deutschland Stellung nehmen.

Nach kleineren Interviewrunden mit den Spielern steht zum Abschluss des Tages gegen 18 Uhr ein öffentliches Training der Nationalmannschaft auf dem Programm.

DFB sucht WM-Quartier

Unterdessen bemüht sich der DFB bereits schon vor der am Samstag beginnenden WM-Qualifikation um ein geeignetes Quartier für die Endrunde 2010 in Südafrika.

Mitte Oktober werden Bierhoff, Georg Behlau (Leiter Büro Nationalmannschaft) und Wolfgang Wirthmann vom DFB-Reisebüro eine einwöchige Inspektionsreise durch das WM-Gastgeberland unternehmen, um frühzeitig ein Mannschafts-Quartier für den WM-Zeitraum zu blocken.

"Ich weiß, dass andere Nationen bereits in Südafrika unterwegs sind und sich dort um gute Trainingsanlagen und Hotels zu bemühen. Deshalb müssen wir frühzeitig mit der Planung beginnen, auch wenn wir noch nicht qualifiziert sind", begründete Bierhoff die Reise.

WM im Winter

Zudem sei die WM-Endrunde in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli 2010) aufgrund der Sicherheitsaspekte sowie der klimatischen Bedingungen nicht mit den vorangegangenen Großereignissen zu vergleichen.

"Die Spieler können sich wegen der Sicherheitslage nicht so offen bewegen wie bei der WM in Deutschland oder zuletzt in Österreich und der Schweiz", so der Teammanager weiter.

"Zudem haben wir in Südafrika während der Endrunde Winter. Deshalb müssen wir geeignete Trainingsbedingungen schaffen, die den Umständen Rechnung tragen".

Prämienfrage wird geklärt

Noch vor dem Start in die WM-Quali sollen die Prämien-Verhandlungen zwischen Mannschaft und Verband zum Abschluss gebracht werden.

"Wir werden uns in den nächsten Tagen zusammensetzen. Ich gehe davon aus, dass die Angelegenheit schnell vom Tisch ist", erklärte Bierhoff.

Donnerstag oder Freitag sollen die Gespräche mit der DFB-Führung um Zwanziger und Generalsekretär Wolfgang Niersbach sowie dem Spielerrat in der Sportschule Oberhaching stattfinden.

Erhöhung gegenüber EM 2008

Für die Mannschaft sitzen Kapitän Michael Ballack, Philipp Lahm, Christoph Metzelder und Miroslav Klose am Tisch. Ob der zurzeit verletzten Torsten Frings, der ebenfalls dem Mannschaftsrat angehört, zu den Verhandlungen anreist, ist unwahrscheinlich.

Für die erfolgreiche Qualifkation für die EM 2008 hatte der DFB pro Berufung 12.500 Euro an die Akteure ausgezahlt.

Für eine erfolgreiche Qualifikation für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika steht eine moderate Erhöhung im Raum.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel