vergrößernverkleinern
Andreas Beck erzielte für Deutschland den Siegtreffer im Halbfinale © getty

Die deutsche U 21 erntet für ihren EM-Triumph in Schweden Lob von allen Seiten. Sport1.de hat die Stimmen zum Sieg zusammengefasst.

München - Nach dem überzeugenden 4:0-Sieg gegen England (Spielbericht), mit dem die deutsche U-21-Nationalmannschaft den Europameistertitel perfekt machte, freuen sich Spieler und Verantwortliche über den Triumph.

Bundestrainer Joachim Löw spricht von der "besten Mannschaft sein langem". 123834(Die Bilder des Finals)

DFB-Präsident Zwanziger fordert zum feiern auf.

Sport1.de hat die Stimmen zum U-21-EM-Finale zusammengefasst:

Trainer Horst Hrubesch: "Wir haben alles richtig gemacht. Wir haben eine große Geschlossenheit gezeigt, das war schon klasse. Ich habe immer gesagt, dass wir mit 23 Mann spielen. Wir haben uns in dieses Turnier reingebissen. Die ersten Spiele waren nicht so überragend, aber wir hatten einen überragenden Torwart und eine überragende Abwehr. Ich muss die Mannschaft durch die Bank loben. Jetzt muss ich ein wenig Abstand gewinnen. Rainer Adrion wird eine gute Mannschaft bekommen."

Bundestrainer Joachim Löw: "Das war individuell die beste Mannschaft seit langem. Wie sie die Engländer erst niedergekämpft und dann niedergespielt hat, das war schon toll."

Mesut Özil: "Ich habe mit Bremen schon den Pokal gewonnen, aber das hier ist eine Europameisterschaft. Wir haben alles umgesetzt, was der Trainer gesagt hat. Damit haben wir uns das Leben leicht gemacht."

Mats Hummels: "Wir waren heiß auf dieses Spiel, das hat man uns angemerkt. Jetzt haben wir uns eine schöne Feier verdient. Jeder hat jeden unterstützt. Es war fast unmöglich, heute nicht zu gewinnen. Das war phänomenal."

Andreas Beck: Das ist einfach nur geil. Davon habe ich so viele Nächte geträumt. Jetzt haben wir Blut geleckt und wollen mehr."

Sami Khedira: "Was wirklich zählt, sind Titel mit dem A-Team. Am besten schon 2010 bei der WM in Südafrika. Einige von uns werden ja dabei sein."

DFB-Präsident Theo Zwanziger: "Das ist ein großer Tag für den deutschen Fußball. Feiert, solche Sternstunden gibt es nicht immer!"

Ligapräsident Reinhard Rauball: Das war eine beeindruckende Vorstellung. Unsere Glückwünsche gehen an Horst Hrubesch und seine Mannschaft, die den deutschen Fußball hervorragend vertreten haben".

"Besonders freue ich mich, dass dieser Erfolg ausschließlich mit Akteuren aus den Klubs der Bundesliga und 2. Bundesliga erzielt wurde. Wenn man weiß, dass vor Jahren die Spanier nahezu sämtliche Jugendjahrgänge europaweit dominiert haben, muss einem um die Zukunft des Profi-Fußballs in Deutschland nicht bange sein".

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel