vergrößernverkleinern
Mesut Özil (M.) bereitete zwei Tore vor und erzielte eins selbst © getty

England versinkt in Trauer, Deutschland jubelt: Sport1.de hat die nationalen und internationalen Pressestimmen zusammengestellt.

München - Nach dem historischen Sieg des deutschen U-21-Nationalteams im Finale von Malmö gegen England brachen alle Dämme (zum Spielbericht).

Trainer Horst Hrubesch kassierte schon vor Abpfiff die erste Getränke-Dusche, später machten die DFB-Kicker die schwedische Nacht zum Tage 123834(DIASHOW: Die Bilder des Finals).

Die Medien überschlagen sich derweil angesichts der starken Endspiel-Vorstellung in ihren Lobeshymnen.

Sport1.de hat die nationalen und internationalen Pressestimmen zum deutschen Triumph in Schweden zusammengestellt.

DEUTSCHLAND:

Süddeutsche Zeitung: "Das deutsche Mittsommermärchen. Deutschland bewies endlich jene Dominanz, die Trainer Hrubesch stets eingefordert hatte."

Frankfurter Allgemeine Zeitung: "Neuer deutscher Jugendstil. Das U-21-Nationalteam vollendet den Hattrick der deutschen Jugendteams."

Die Welt: "Deutsche Jugend - Europameister aller Klassen. Höchster Finalsieg aller Zeiten, erster U-21-Triumph und dritter Nachwuchstitel für Deutschland: Der DFB feiert einen historischen EM-Sieg."

Bild: "Wir sind Uropameister!"

Express: "England zerlegt! DFB-Bubis auf dem Gipfel."

ENGLAND:

The Sun: "Mesut Özil reißt England in Stücke. Wird die deutsche Hölle von Stuart Pearce je ein Ende finden? "Psycho" kann nach Italien 90 und England 96 nun Schweden 09 auf seine Liste des Schmerzes setzen."

The Independent: "Pearce und England spüren den vertrauten Schmerz der Niederlage."

The Times: "Pearce hilflos und wütend bei Englands Demütigung."

The Guardian: "England erleidet finale Demütigung. England wurde taktisch komplett ausmanövert. Fehler von Torhütern ist nicht das Privileg von Englands Seniorteam. Die wahnsinnigen Ausbrüche von Pearce sprechen nicht für ihn und den Fußballverband."

Daily Mail: "Die Kids fallen durch den letzten Test. Die alten Feinde zeigten Klasse. Horst Hrubesch hat sein Wort gehalten, dass diesmal kein Elfmeterschießen nötig sein wird. Özil ist der größte Künstler in Hrubesch's Team."

The Telegraph: "Deutschland zerreißt England. Mehr "Götterdammerung" (deutsch) für England und diese war sogar von Wagner komponiert. Wie peinlich, England wurde schlichtweg deklassiert. Nicht zu reden von den vier Gegentoren. England verlässt Schweden kleinlaut, aber mit vielen Lektionen."

BBC: "Englands Youngster im Finale von Deutschland zerquetscht."

ÖSTERREICH:

Der Standard: "Deutsche Festspiele gegen England."

Kurier: "Es war ein Lehrspiel, das die Burschen aus Deutschland im Finale von Malmö boten. Stark in der Defensive, geduldig im Spielaufbau und technisch versiert im Abschluss."

SCHWEIZ:

Blick: "Fast zwei Jahrzehnte verschwand der deutsche Nachwuchs in der Versenkung. Jetzt regiert in Europa wieder Schwarz-Rot-Gold."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel