vergrößernverkleinern
Joachim Löw: "In der ersten Halbzeit hätten wir zwei, drei Tore mehr erzielen müssen" © getty

DFB-Coach Joachim Löw zeigt sich nach dem Sieg in Liechtenstein zufrieden, lobt aber auch den Gegner. Die Stimmen im Überblick.

München - Das Ergebnis war mit 6:0 (1:0) deutlich, trotzdem tat sich die deutsche Mannschaft phasenweise gegen Liechtenstein nicht so leicht.

"In der ersten Halbzeit hätten wir zwei, drei Tore mehr erzielen müssen", sagte Nationaltrainer Joachim Löw nach der Partie und erhielt Zustimmung von seinen Schützlingen.

Alles in allem waren Trainer und Spieler aber mit dem ersten Auftritt in der Qualifikation zur WM 2010 in Südafrika zufrieden.

Die Stimmen im Überblick:

Trainer Hans-Peter Zaugg (Liechtenstein): "Der Sieg ist verdient. Für unsere Verhältnisse haben wir eine gute erste Halbzeit gespielt. Unser Ziel war es, weitere 45 Minuten im gleichen Stil weiterzuspielen. Das ist uns aber nicht gelungen. Vor allen Dingen um die 65. Minute hat Deutschland mit seinen Toren unsere Moral gebrochen."

Bundestrainer Joachim Löw (Deutschland): "Es war für uns klar, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen und auch so, dass wir keine Probleme haben. Das ist uns gelungen. Es war trotzdem nicht so einfach für uns. In der ersten Halbzeit hätten wir zwei, drei Tore mehr erzielen müssen."

Lukas Podolski: "Ich komme gerne zur Nationalelf. Ich habe meine Einsätze. Ich versuche alles für die Mannschaft zu geben und meine Tore zu machen. Ich habe das Vertrauen vom Trainer. Jetzt müssen wir einen weiteren Schritt gegen Finnland machen."

Thomas Hitzlsperger: "Das Ergebnis ist vor allem wichtig. Wir wussten, dass es schwer wird. Am Ende haben wir auch in der Höhe verdient gewonnen. Wir wollten es deutlich gestalten und das ist uns gelungen. Es war ein erfolgreicher Auftritt."

Heiko Westermann: "Wir wollten von der ersten Minute an konzentriert ins Spiel gegen. Wir hätten in der 1. Halbzeit das eine oder andere Tor mehr machen müssen, aber am Ende kann sich keiner beschweren."

Bastian Schweinsteiger: "In der zweiten Halbzeit war es ein gutes Spiel. In der ersten Hälfte hat Liechtenstein Gas gegegen, da war es nicht leicht für uns. In der zweiten Hälfte ist ihnen ein bisschen die Kraft ausgegangen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel