vergrößernverkleinern
Robert Enke (l.) erhält auch in Aserbaidschan erneut den Vorzug vor Tim Wiese © getty

Der Hannoveraner wird in Aserbaidschan erneut im DFB-Tor stehen. Auch der zuletzt angeschlagene Miroslav Klose soll spielen.

Von Martin Volkmar

München/Baku - Robert Enke bleibt die Nummer eins im deutschen Tor.

Bundestrainer Joachim Löw setzt beim WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch (ab 17.30 Uhr LIVE) in Baku gegen Aserbaidschan im Tor wieder auf den Keeper von Hannover 96.

"Wir sehen keinen Wechsel vor, Robert Enke wird spielen", erklärte Teammanager Oliver Bierhoff am Dienstag.

Der 31-Jährige erhält damit erneut den Vorzug vor dem Bremer Tim Wiese. (DATENCENTER: WM-Quali)

Enke stand bereits in drei der letzten fünf Länderspiele im Tor.

Löw: Keine Vorentscheidung

Dies sei aber keine Vorentscheidung in Richtung WM 2010, ergänzte Löw: "Wir haben noch eine lange Saison."

Auch Enke selber rechnet "erst im Frühjahr" mit einer Festlegung im Vierkampf mit Wiese, Rene Adler und Manuel Neuer.

Eine Vorentscheidung könne aber schon beim "Endspiel" um den Gruppensieg im Oktober gegen Russland fallen: "Der, der in Moskau im Tor stehen wird, ist auch der Favorit für die WM."

Ballack plagen Oberschenkelprobleme

Kapitän Michael Ballack sorgte derweil am Dienstag für eine Schrecksekunde.

Der 32-Jährige musste das Abschlusstraining in Baku nach 20 Minuten wegen leichter Oberschenkelprobleme abbrechen, wird am Mittwoch aber spielen können.

Nach Auskunft der medizinischen Abteilung sei dies aber eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, der Einsatz Ballacks sei nicht gefährdet.

Angeschlagener Klose soll spielen

Auch der zuletzt angeschlagene Miroslav Klose soll antreten können.

Der Stürmer hatte noch am Samstag beim Bundesliga-Auftakt des FC Bayern bei 1899 Hoffenheim (1:1) wegen einer Knochenhautentzündung zuschauen müssen.

"Wir sind zuversichtlich, dass er 100 Prozent fit ist", sagte Bierhoff über Kloses Gesundheitszustand vor dem Duell gegen den 137. der Weltrangliste.

Für die DFB-Auswahl zählt gegen das noch sieg- und torlose Team von Ex-Bundestrainer Berti Vogts nur ein Sieg, um das nur einen Punkt zurückliegende Team von Russland im Fernduell um den Gruppensieg auf Distanz zu halten.

"Es geht nicht darum, ob man deutlich gewinnt, sondern darum, dass man gewinnt", sagte Löw. "Wenn man nicht die richtige Einstellung mitbringt gegen solche Mannschaften, sind sie fast gleichwertig."

Daher warnte Enke: "Aserbaidschan hat bislang immer nur knapp verloren. Da müssen wir auf der Hut sein, um keine böse Überraschung zu erleben."

Ballack fordert: "Hausaufgaben machen"

Ein Problem könnte dabei der frühe Zeitpunkt der Partie sein. "Es wird nicht einfach, weil wir alle noch nicht bei hundert Prozent sein können. Ein Qualifikationsspiel so zeitig in der Saison ist nicht optimal", meinte Michael Ballack.

Dennoch forderte der 32-Jährige vom FC Chelsea: "Man muss seine Hausaufgaben machen, das sind drei Punkte."

Keine Probleme hat Ballack angeblich mit der Ausbootung seines langjährigen Mittelfeld-Partners Torsten Frings, den er telefonisch aufmunterte.

"Ich habe ihm gesagt, dass er den Kopf nicht in den Sand stecken soll", erzählte er. "Ich bin nicht bange, dass wir eine starke Mannschaft aufstellen und gewinnen werden."

Frings' Position neben Ballack im zentralen Mittelfeld wird der Stuttgarter Thomas Hitzlsperger einnehmen, auf den Außenbahnen kommen erwartungsgemäß Bastian Schweinsteiger und Piotr Trochowski zum Einsatz.

Schäfer auf links

In der Viererkette wird Marcel Schäfer vom VfL Wolfsburg links verteidigen, der Münchner Philipp Lahm rückt wie zuletzt bei Bayern München auf die rechte Seite.

Per Mertesacker (Werder Bremen) wird die Innenverteidigung wohl mit Routinier Arne Friedrich bilden, der wohl den Vorzug vor Serdar Tasci erhält.

Im Angriff wird nach dem Ausfall des verletzten Lukas Podolski Mario Gomez neben Klose erste Wahl sein.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Aserbaidschan: Weljew/FK Karabach (28 Jahre/28 Länderspiele) - Yunisoglu/FK Baku (22/18), Malikow/PFC Neftschi (23/23), Sadjkow/Kocaelispor (27/54), Allahwerdijew/FK Karabach (25/2) - Schukurow/Chasar Lenkoran (26/33), Abbasow/Inter Baku (31/33), Fabio Luis/FK Baku (28/9), Jawadow/FK Karabach (20/22) - Mammadow/FK Karabach (21/9) - Aktiamow/FK Minsk (24/9)

Deutschland: Enke/Hannover 96 (31 Jahre/7 Länderspiele) - Lahm/Bayern München (25/57), Mertesacker/Werder Bremen (24/55), Friedrich/Hertha BSC Berlin (30/66) oder Tasci/VfB Stuttgart (22/7), Schäfer/VfL Wolfsburg (25/3) - Schweinsteiger/Bayern München (25/67), Ballack/FC Chelsea (32/92), Hitzlsperger/VfB Stuttgart (27/47), Trochowski/Hamburger SV (25/22) - Klose/Bayern München (31/88), Gomez/Bayern München (24/25)

Schiedsrichter: Allan Kelly (Irland)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel