vergrößernverkleinern
Michael Ballack (l.) erzielte in 93 Länderspielen 41 Tore © getty

Deutschland tut sich gegen den Außenseiter aus Aserbaidschan sehr schwer. Sport1.de hat die Stimmen zum Spiel zusammengefasst.

Baku - Im ersten Länderspiel des WM-Jahres feiert die DFB-Elf einen glanzlosen 2:0-Erfolg in Aserbaidschan.

Gegen das Team von Berti Vogts erzielten Bastian Schweinsteiger (12.) und Miroslav Klose (54.) die Tore.

Durch den Erfolg baute die Deutschland die Führung in der WM-Qualifikation auf vier Punkte aus. (DATENCENTER: WM-Quali)

Sport1.de hat die Stimmen zum Spiel zusammengefasst:

Bundestrainer Joachim Löw: "Wir haben hier den Auftrag erfüllt, drei Punkte zu holen. Wir haben in punkto Passspiel und Ordnung noch viel vermissen lassen. Der Rhythmus fehlt noch, um 90 Minuten hohes Tempo zu gehen, auch die Abstimmung und Harmonie. Es war mir aber klar, dass heute noch nicht alles zu 100 Prozent funktioniert. Dass wir daran arbeiten müssen, uns zu verbessern, ist selbstverständlich."

Trainer Berti Vogts (Aserbaidschan): "Die deutsche Mannschaft hat verdient gewonnen, aber ich bin mit meiner Mannschaft hoch zufrieden. Wir haben alles gegeben und hätten auch ein Tor verdient gehabt, aber leider hat es nicht geklappt. Meine Mannschaft hat das beste Spiel in der WM-Quali gemacht, mehr war nicht drin."

Michael Ballack: "Wir sind froh, dass wir den Pflichtsieg heimgefahren haben. Wir waren nicht in einem optimalen Zustand, es gibt einiges zu bemängeln. Wir haben vor allem nach den frühen Toren konzentrationsmäßig nachgelassen. Wir haben noch viel Luft nach oben."

Miroslav Klose: "Wir waren bemüht, hatten Ballbesitz. Aber es war schwer gegen eine kompakte Mannschaft. Das Einzige, was wir uns vorwerfen lassen müssen, ist, dass wir vor der Pause nicht das zweite Tor gemacht haben."

Per Mertesacker: "Das war ein absoluter Pflichtsieg. Es hat nicht so viel zusammengepasst. Wir können froh sein, dass wir zu Null gespielt haben. Wir haben einige Male Glück gehabt. Wir müssen noch eine Schippe drauflegen."

Philipp Lahm: "Wir sind Mitte der zweiten Halbzeit ein bisschen ins Schwimmen gekommen. Wir hätten die Konter besser ausspielen und das Spiel besser kontrollieren müssen. Aber wir haben zu viele Fehler im Aufbauspiel gemacht. Es ist noch einiges an Luft nach oben da."

Bastian Schweinsteiger: "Man konnte sehen, wir schwer es war, hier zu spielen. Wir sind aber froh, das wir gewonnen haben. Andere Mannschaften haben sich hier auch schwer getan und nur mit einem Tor Differenz gewonnen. Es war eine Pflichtaufgabe. Wichtig war, dass wir früh das erste Tor erzielt haben. Wir haben nun noch eine Pflichtaufgabe gegen Aserbaidschan. Das Spiel gegen Russland wird dann aber ein ganz anderes, dort geht es auf Kunstrasen."

Mario Gomez: "Wir sind sehr erleichtert. Wir wussten, dass das nicht einfach wird. Es war das erwartet schwere Spiel. Wenn wir das besser ausgespielt hätten, wären noch mehr Tore drin gewesen. Aber oft ist der letzte Pass nicht angekommen."

Manager Oliver Bierhoff: "Wir können nur froh sein über die drei Punkte. Wir haben nach dem 2:0 einen Gang zurück geschaltet und zu viele Chancen zugelassen. Da hätten wir souveräner auftreten müssen. Das war kein gutes Spiel von uns. Aber es war enorm wichtig, gut ins WM-Jahr zu starten. Das gibt Sicherheit."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel