vergrößernverkleinern
Im letzten Gruppen-Spiel kam die DFB-Elf gegen Israel nicht über ein 0:0 hinaus © imago

Was für ein Brocken: In den Play-offs zur Europameisterschaft 2009 bekommt es das DFB-Team mit Frankreich zu tun.

München - Die deutsche U-21-Nationalmannschaft trifft in den Play-offs zur Fußball-EM 2009 in Schweden auf Frankreich.

Das ergab die Auslosung am Freitag in Malmö.

Das Hinspiel findet am 10. Oktober in Magdeburg (19.00 Uhr/live im DSF) statt.

Am 14. oder 15. Oktober muss die Mannschaft von Trainer Dieter Eilts in Metz zum Rückspiel antreten.

Die Sieger der insgesamt sieben Duelle tragen mit Gastgeber Schweden vom 15. bis 29. Juni 2009 die Endrunde aus.

Böse Erinnerungen

"Deutschland gegen Frankreich ist die absolute Spitzenpaarung, das interessanteste Duell. Zwei große Fußball-Nationen treffen aufeinander, die eigentlich beide zur Endrunde dazugehören", sagte Eilts und verweist auf ein Schlüssel-Erlebnis:

"Im vergangenen Jahr haben wir beim Turnier in Toulon 1:4 gegen den Gastgeber verloren und daher keine guten Erinnerungen. Aber wir werden uns gut auf die Play-offs vorbereiten", so Eilts.

Über Frankreich zum EM-Titel

U21-Nationalspieler Sami Khedira vom VfB Stuttgart sieht in den Franzosen ein "starkes Team mit Spielern, die bei großen Klubs in Europa unter Vertrag stehen. Es wird nicht einfach, aber wir wollen Europameister werden und deshalb ist es gut, schon in den Play-offs gegen einen solchen Kontrahenten antreten zu müssen".

Die weiteren Paarungen: Dänemark - SerbienWales - EnglandTürkei - WeißrusslandÖsterreich - FinnlandItalien - IsraelSchweiz - Spanien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel