vergrößernverkleinern
Lars und Sven Bender gewannen 2008 mit der U19 den Europameistertitel © getty

Rainer Adrion beruft die Zwillinge ins U-21-Aufgebot für die Spiele gegen Nordirland und San Marino. Auch Sukuta-Pasu debütiert.

München - Mit Teilzeitarbeiter Thomas Müller und drei Neulingen wollen die U-21-Fußballer im Kampf um das EM-Ticket wichtige Punkte sammeln.

Dabei steht DFB-Trainer Rainer Adrion der Bayern-Senkrechtstarter Müller für das Spiel gegen Nordirland am 13. November 2009 (ab 21 Uhr LIVE im DSF) in Belfast zur Verfügung, bevor der Offensivspieler zur A-Nationalmannschaft abreist.

Insgesamt nominierte Adrion 21 Spieler für die Spiele in Nordirland und vier Tage später gegen San Marino in Serravalle.

Erstmals dabei sein werden die Bender-Zwillinge Lars und Sven sowie Richard Sukuta-Pasu, die zuletzt allesamt bei der U20-WM in Ägypten unter Horst Hrubesch im Einsatz waren.

Drei Neulinge nominiert

"Die Bender-Zwillinge und Richard Sukuta-Pasu haben bei der Weltmeisterschaft vor wenigen Wochen gezeigt, dass sie großes Potenzial haben. Jetzt können sie sich in der U21 beweisen und weitere internationale Erfahrungen sammeln", sagte Adrion.

Müller wird dagegen nur in Belfast spielen, bevor er zur A-Nationalmannschaft reist, wo er für das Länderspiel gegen die Elfenbeinküste in Gelsenkirchen am 18. November 2009 dem 24-köpfigen Kader von Bundestrainer Joachim Löw angehört.

Weiterhin stehen im deutschen U 21-Aufgebot die fünf Europameister Mats Hummels, Benedikt Höwedes, Tobias Sippel, Marcel Schmelzer und Daniel Schwaab, die im Sommer beim Turnier in Schweden den Titel gewannen.

Nur auf Platz drei

Der DFB-Nachwuchs muss in den beiden Spielen unbedingt punkten. Die Auswahl liegt mit drei Punkten aus zwei Spielen nur auf dem dritten Tabellenplatz hinter Tschechien und Island, die allerdings bereits vier Begegnungen absolviert haben.

"In unserer Situation ist es absolut notwendig, dass wir beide Begegnungen gewinnen", sagte Adrion. Nur die zehn Gruppensieger und die vier besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Play-offs.

Das U21-Aufgebot im Überblick:

Tor: Tobias Sippel (1. FC Kaiserslautern), Sven Ulreich (VfB Stuttgart)

Abwehr: Holger Badstuber (Bayern München), Felix Bastians (SC Freiburg), Dennis Diekmeier (1. FC Nürnberg), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Sebastian Langkamp (Karlsruher SC), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund), Daniel Schwaab (Bayer Leverkusen)

Mittelfeld: Philipp Bargfrede (Werder Bremen), Lars Bender (Bayer Leverkusen), Sven Bender (Borussia Dortmund), Toni Kroos (Bayer Leverkusen), Stefan Reinartz (Bayer Leverkusen), Sebastian Rudy (VfB Stuttgart), Sidney Sam (1. FC Kaiserslautern)

Sturm: Eric-Maxim Choupo-Moting (1. FC Nürnberg), Thomas Müller (Bayern München), Julian Schieber (VfB Stuttgart), Richard Sukuta-Pasu (Bayer Leverkusen)

Auf Abruf: Kim Falkenberg (SpVgg Greuther Fürth), Kevin Pezzoni (1. FC Köln), Kevin Schindler (FC Augsburg), Lars Stindl (Karlsruher SC)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel