vergrößernverkleinern
Wolfsburgs Christian Gentner (r.) ist ein Kandidat für die Startelf © imago

Im ersten Länderspiel nach der Tragödie um Robert Enke ist die deutsche Elf gegen die Elfenbeinküste gefordert. Die Fakten zum Spiel

Gelsenkirchen - Das letzte Länderspiel des Jahres wird natürlich noch vom Tod Robert Enkes überschattet.

Es soll aber auch eine erster Schritt zurück in die Normalität sein.

Wenn das DFB-Team heute Abend in Gelsenkirchen gegen die Mannschaft der Elfenbeinküste spielt (ab 20.15 Uhr LIVE), wird ein Trikot des verstorbenen Torwarts auf der deutschen Ersatzbank liegen.

Vor dem Spiel wird ein Film über Enkes Leben auf dem Videowürfel der Schalker Arena gezeigt.

"Fußball ist unsere Liebe"

"Die Mannschaft hat eine ehrliche, tiefe Trauer gezeigt. Das Spiel am Mittwoch wollen wir damit aber nicht mehr überladen" (DFB-Team verfasst Abschiedsgruß an Enke), sagte DFB-Teammanager Oliver Bierhoff und richtete den Blick nach vorne.

"Wir wollen in den sportlichen Alltag zurückkehren und mit Freude Fußball spielen, denn das ist unsere Liebe. Und es wäre auch Roberts Wunsch gewesen, dass wir mit großem Elan in die Partie gehen", so Bierhoff. 174978(DIASHOW: Das erste Training der DFB-Auswahl)

Sport1.de fasst die Fakten zum Spiel zusammen:

Zahlen und Fakten:

Die Partie gegen die Elfenbeinküste ist das 825. Länderspiel in der Geschichte der deutschen Nationalmannschaft.

Die deutsche Auswahl spielt zum ersten Mal gegen die Ivorer.

Gelsenkirchen ist zum 14. Mal Schauplatz eines Länderspiels, zum sechsten Mal ist die Arena Austragungsort. In ihr gab Bundestrainer Joachim Löw am 16. August 2006 sein Debüt mit dem 3:0-Erfolg gegen Schweden.

Gegen die Elfenbeinküste sitzt Löw zum 45. Mal als Chef auf der Bank. Seine Bilanz bisher: 31 Siege, sieben Unentschieden und sechs Niederlagen.

Die deutsche Mannschaft tritt erstmals im neuen weißen WM-Trikot mit schwarzer Hose und weißen Stutzen an.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Deutschland: Wiese - Boateng, Mertesacker, Westermann, Lahm - Schweinsteiger, Hitzlsperger, Özil, Trochowski - Kießling, Podolski

Elfenbeinküste: Zogbo - Eboue, Demel, K. Toure, Boka - Zokora - Y. Toure, Meite - Keita, Kalou - Dindane

Schiedsrichter: Kuipers (Niederlande)

Nicht dabei: Michael Ballack, Miroslav Klose, Didier Drogba

Spieler im Fokus:

Torwart Tim Wiese und Angreifer Stefan Kießling feiern ihr Startelf-Debüt im DFB-Team. Nach der Pause dürfte dann wohl der Bremer Aaron Hunt zu seinem ersten Länderspiel im A-Team kommen.

Yaya Toure gewann mit dem FC Barcelona in diesem Jahr das Triple aus Meisterschaft, spanischem Pokal und Champions League. Er wurde zum Spieler des Jahres in der Elfenbeinküste gewählt.

Das sagt der Bundestrainer:

Joachim Löw zu Sport1.de: "Jetzt beginnt so langsam die Vorbereitung für die WM, daher nehmen wir das Spiel sehr wichtig. Es geht jetzt darum, einige Dinge zu beobachten und einzuspielen. Die Elfenbeinküste ist ein enorm starker Gegner, nicht nur individuell, sondern auch als Mannschaft."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel