vergrößernverkleinern
Übernahm am 12. Juli 2006 das Traineramt von Jürgen Klinsmann: Joachim Löw © imago

Bundestrainer Joachim Löw hat vor den WM-Qualifikationsspielen den Konkurrenzkampf im Tor wieder angeheizt.

Nürnberg - Gut zwei Wochen vor den Länderspielen am 11. Oktober in Dortmund gegen Russland und am 15. Oktober in Mönchengladbach gegen Wales wollte Löw noch keine Entscheidung über seine Nummer eins treffen.

"Wir wollen die Ligaspiele und Trainingseindrücke bis dahin abwarten. Rene Adler hat nach seiner Verletzung relativ schnell wieder zu guter Form und Ausstrahlung gefunden", sagte der Bundestrainer in einem "kicker"-Interview.

Er fügte aber an: "Robert Enke hat die letzten drei Länderspiele gemacht. Das ist generell ein kleiner Vorteil."

Dass Enke in der Liga schon zehn Gegentreffer hinnehmen musste, interessiert Löw angeblich nicht. "Die Anzahl hat uns noch nie beschäftigt. Es sei denn, es wären Fehler dabei. Aber daran kann ich mich bei Robert nicht erinnern." Auch beim 3:3 in Finnland habe den 31-Jährigen "keine Schuld" getroffen.

Besuch von Timo

Im Fall des vor der EM ausgemusterten Keepers Timo Hildebrand verdeutlichte Löw nach einem Telefonat, "dass Timo Mitglied unseres erweiterten Kaders ist und bleibt".

Vor den anstehenden Spielen kündigte der DFB-Coach jedoch ein persönliches Gespräch mit dem Spanien-Legionär vom FC Valencia an: "Timo wird bei uns im Quartier vorbeikommen."

Die Situation von Hildebrand, der bei Valencia seit Wochen auf dem Abstellgleis steht, bezeichnete Löw als "sehr schwierig".

Aus aktueller Sicht sei ein Wechsel deshalb sinnvoll. Schon jetzt rutscht Hildebrand in der Rangfolge der deutschen Keeper immer weiter ab. Zumal Löw auch den Bremer Tim Wiese ausdrücklich lobte. Dieser habe im Kreis der DFB-Auswahl einen "sehr positiven Eindruck" hinterlassen.

Helmes = "Extraklasse"

Ein dickes Kompliment gab es auch für den Leverkusener Patrick Helmes, der mit sechs Toren die Bundesliga-Torschützenliste anführt.

Er sei ein "Stürmer der Extraklasse. Wenn er seinen Rhythmus findet, ist ihm alles zuzutrauen", verdeutlichte Löw. Er könne sich sehr gut vorstellen, "dass Patrick Helmes bis 2010 und darüber hinaus eine richtig feste Größe bei uns wird".

"Zum Forum ? jetzt mitdiskutieren"

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel