vergrößernverkleinern
Schalkes Manuel Neuer hat bisher zwei Länderspiele für Deutschland absolviert © imago

In Abwesenheit der Konkurrenz will der Schalker gegen Malta im Kampf um die Nummer 1 vorlegen. Löw verteidigt Podolski.

Düsseldorf - Favorit Manuel Neuer will im Rennen um die Nummer eins im deutschen Tor für die Fußball-WM in Südafrika vorlegen. 233646(DIASHOW: Der vorläufige WM-Kader)

Der Keeper des Vizemeisters Schalke 04 absolviert beim Benefizspiel der deutschen Nationalmannschaft am Donnerstag (17.30 Uhr LIVE) gegen Malta sein drittes Länderspiel.

Neuer kann damit in Abwesenheit der beiden Pokalfinalisten Jörg Butt (Bayern München) und Tim Wiese (Werder Bremen) Pluspunkte bei Bundestrainer Joachim Löw sammeln.

Der U-21-Europameister scheint sich bereits sehr sicher zu sein, dass die Entscheidung für ihn ausfällt.

"Bin ziemlich kompletter Torhüter"

"Ich weiß, dass ich der beste Torwart Deutschlands werden kann. Ich behaupte, dass ich ein ziemlich kompletter Torwart bin. Und ich bin bereit, in der Nationalmannschaft Verantwortung zu übernehmen. Ich fühle mich reif für diese Aufgabe", sagte Neuer der "Sport Bild".

Wegen des Fehlens der Münchner und Bremer Nationalspieler sowie des Kapitäns Michael Ballack, der mit dem FC Chelsea im FA-Cup-Finale steht, wird Löw vor allem jüngeren Spielern eine Bewährungschance geben.

Hummels' Kampfansage

Neben den für das vorläufige WM-Aufgebot Nominierten hat Löw deshalb auch die Youngster Tobias Sippel (1. FC Kaiserslautern), Mats Hummels, Kevin Großkreutz (Borussia Dortmund) und Stefan Reinartz (Bayer Leverkusen) berufen.

Neben Neuer sorgte auch Hummels' Kampfansage für Wirbel. Dem Dortmunder steckt noch immer die Nichtnominierung für das Turnier in Südafrika in den Knochen.

"Ich will beim Spiel gegen Malta eine gute Leistung zeigen und Bundestrainer Löw beweisen, dass es vielleicht ein kleiner Fehler war, mich nicht mit zur WM zu nehmen. Ich habe mir nach der guten Saison schon ein wenig Hoffnungen gemacht", sagte der Innenverteidiger.

Podolski in der Pflicht

Ohne die Münchner Mario Gomez, Miroslav Klose und Thomas Müller liegt im Angriff der Fokus auf dem zuletzt formschwachen Lukas Podolski (1. FC Köln).

Allerdings widersprach der Bundestrainer Aussagen von Ex-Nationalkeeper Uli Stein.

"Lukas Podolski hat sicher nicht seine beste Saison gespielt, aber der Vorwurf, dass er faul sei, ist absolut falsch", sagte Löw. Und weiter: "Er ist bei jedem Training hochmotiviert und leistungsbereit."

Zoff mit Rentner-Ehepaar

Mehr Ungemach als von Löw droht Podolski juristisch: Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Stürmer wegen des Anfangsverdachts der Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Podolski soll mit seinem Auto das Rentner-Ehepaar beim Überqueren der Straße beinahe angefahren und danach beschimpft haben.

Neben "Poldi", der sollen sich auch der Leverkusener Stefan Kießling und der Stuttgarter Cacau beim Spiel zugunsten der Egidius-Braun-Stiftung beweisen.

Auch Ballack kommt später

Ballack und die Werder-Akteure reisen nach den Cup-Finals in das Regenerations-Trainingslager des WM-Kaders auf Sizilien.

Die Spieler des FC Bayern treffen erst zwei Tage nach dem Champions-League-Finale am 22. Mai gegen Inter Mailand in Madrid in Südtirol ein.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Deutschland: Neuer/Schalke 04 (24 Jahre/2 Länderspiele) - Boateng/Hamburger SV (21/3), Friedrich/Hertha BSC Berlin (30/69), Tasci/VfB Stuttgart (23/10), Westermann/Schalke 04 (26/17) - Träsch/VfB Stuttgart (22/1), Khedira/VfB Stuttgart (23/2) - Kroos/Bayer Leverkusen (20/1), Trochowski/Hamburger SV (26/28) - Kießling/Bayer Leverkusen (26/3), Podolski/1. FC Köln (24/70)Trainer: Löw

Malta: Haber/Ferencvaros Budapest (28/37) - Muscat/Sliema Wanderers (25/11), Agius/AS Melfi (23/12), Scicluna/Valetta FC (30/26), Caruana/Hibernians FC Paola (23/10) - Briffa/Valetta FC (28/47), Pace/Valetta FC (33/35), Bajada/Birkirkara FC (26/18), Fenech/Sliema Wanderers (24/15)- Mifsud/Valetta FC (29/73), Bogdanovic/FC Barnsley (30/27)Trainer: Buttigieg

Schiedsrichter: Hamer (Luxemburg)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel