vergrößernverkleinern
Bester Stimmung, auch wegen der erfolgreichen WM-Generalprobe: Serdar Tasci (l.) und Cacau © getty

Nach der gelungenen WM-Generalprobe herrscht Zufriedenheit im DFB-Team. Schweinsteiger jedoch hat auch mahnende Worte parat.

Frankfurt/Main - WM-Generalprobe gelungen:

Mit einem verdienten 3:1 (0:1) im Freundschaftsspiel gegen Bosnien-Herzegowina hat die deutsche Nationalmannschaft nochmals Selbstvertrauen und Sicherheit getankt für das Turnier-Auftaktspiel gegen Australien am 13. Juni in Durban.

Dabei ließ sich das Team von Bundestrainer Joachim Löw in Frankfurt auch von einem 0:1-Pausenrückstand zur Pause nicht ins Bockshorn jagen. (244913DIASHOW: Die Bilder des Spiels)

SPORT1 hat die Stimmen zum Spiel:

Bastian Schweinsteiger: "Wir haben nicht nur 3:1 gewonnen, sondern auch teilweise guten Fußball gespielt. Aber Freundschaftsspiel bleibt Freundschaftsspiel. Gegen Australien müssen wir besser spielen. Wichtig ist, dass jeder Spieler auf dem Platz eine gewisse Verantwortung trägt."

Bundestrainer Joachim Löw: "In der zweiten Halbzeit haben wir einen Zahn zugelegt. Es war klasse, wie die Mannschaft das Tempo verschärft hat. Das Potenzial ist groß, alle haben sehr hart gearbeitet, aber wir haben auch noch eine Woche harte Arbeit vor uns. Wir haben eine gute Mannschaft, eine gute Stimmung und können ein gutes Turnier spielen. Ich habe absolutes Vertrauen."

Philipp Lahm: "Das Gegentor war unglücklich. Wir haben es in der ersten Halbzeit verpasst, Tore zu machen. Aber zum Glück hat das ja dann noch geklappt. Ich freue mich auf die WM. Wir sind gut drauf, haben gut trainiert und sind fit."

Cacau: "Ich kämpfe dafür und gebe weiter mein Bestes. Ich bin froh, dass wir Charakter gezeigt und das Spiel noch gedreht haben. Die Vorfreude ist sehr groß. Wir werden uns jetzt noch zwei Tage ausruhen und dann geht es erst richtig los."

Safet Susic (Nationaltrainer Bosnien-Herzegowina): "Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt, konnten nach der Pause mit der jungen deutschen Mannschaft aber nicht mehr mithalten. Wir sind mit dem Ergebnis gut bedient."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel