vergrößernverkleinern
Die deutsche Mannschaft zieht zum elften Mal ins Halbfinale einer WM ein © getty

Deutschland steht nach einem grandiosen Sieg im Halbfinale - SPORT1 fasst die Reaktionen nach dem Achtelfinale zusammen.

München - Der Jubel in Deutschland kennt nach dem sensationellen 4:0-Sieg der deutschen Mannschaft über Argentinien keine Grenzen.

"Das war fast unvorstellbar vor dem Spiel", freute sich Bundestrainer Joachim Löw nach der Partie.

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Tribüne war begeistert. Carlos Tevez hingegen erwies sich als fairer Verlierer.

Der starke Bastian Schweinsteiger freute sich für die Fans und hofft auf eine große Party.

SPORT1 hat die Stimmen zum Viertelfinalsieg der deutschen Mannschaft.

Bundestrainer Joachim Löw: "Ich bin schon länger stolz auf die Mannschaft, nicht erst heute. Was wir in der 2. Halbzeit gespielt haben, war schon wirklich klasse. Die Mannschaft hat den Willen von Champions gezeigt. Was die Höhe des Sieges angeht, war das fast unvorstellbar vor dem Spiel. Dass wir vier Tore geschossen haben und vor allem wie, ist schon klasse. Messi kam fast nicht ins Spiel. Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben perfekt umgesetzt. Wir haben über das ganze Spiel hinweg kaum Fouls begangen." 258536(DIASHOW: Bilder des Spiels)

Bastian Schweinsteiger: "Ich habe Gänsehaut und bin mir sicher, dass die Leute richtig feiern werden. Wenn ich jetzt sage, dass ich nicht ins Finale will, ist das sicherlich nicht richtig. Wir haben zwei starke Mannschaften geschlagen und sind schon weit gekommen. Spanien ist die stärkste Mannschaft der Welt. Aber wir glauben an uns und haben genug Selbstvertrauen."

Arne Friedrich: "Was hier los ist, kann ich gar nicht beschrieben. Es herrscht ein unglaublicher Teamspirit, den man mit Worten gar nicht beschreiben kann. Ich habe nicht mehr damit gerechnet, ein Tor in der Nationalmannschaft zu schießen. Jetzt bin ich natürlich überglücklich. Noch mehr zählt aber, dass wir heute gewonnen haben. Wir sind alle bodenständig, haben aber trotzdem das Ziel vor Augen." (GAMES: Das WM-Tippspiel)

Thomas Müller: "Ich denke, Deutschland bebt gerade völlig zurecht. Es ist natürlich Wahnsinn, was hier abgelaufen ist. Wenn man Argentinien 4:0 vom Platz fegt, muss man selbst erst mal nach Worten suchen. Das war wieder eine starke Mannschaftsleistung. Das gesamte Team spielt am Limit. Jeder haut sich für das Team rein. Was jeder Spieler bei der WM abruft, ist Wahnsinn. Wenn ich Torschützenkönig werden will, muss ich auf meine Kollegen hoffen, dass sie im Halbfinale alles richtig machen, dann kann ich im Finale vielleicht nochmal treffen." 209269(DIASHOW: Klassiker Deutschland - Argentinien)

Philipp Lahm: "Argentinien war der Topfavorit auf den Titel. Das man die mit 4:0 schlägt ist unglaublich. Man sieht bei jedem Spiel, wie hart die Mannschaft arbeitet. Im Halbfinale wartet ein ganz harter Brocken." (Der WM-Spielplan)

Carlos Tevez (Argentinien): "Das tut sehr weh. Wir wussten, dass sie uns nicht angreifen lassen würden. Die Deutschen haben stark verteidigt und wir haben kein Tor erzielt. Deshalb kann man über den Spielausgang nicht diskutieren."

Oliver Kahn (Ex-Nationaltorwart): "Normalerweise schreibe ich mir für die Analyse etwas auf. Diesmal habe ich aber einfach genossen, wie wir dieses Traingsspiel gegen Argentinien gewonnen haben. So können wir Weltmeister werden. Man muss lange zurückdenken, wann eine deutsche Mannschaft mal so dominant gespielt hat."

Andreas Brehme (Weltmeister von 1990): "Die deutsche Mannschaft hat die Argentinier früh unter Druck gesetzt und ihnen so den Schneid abgekauft. Ihr Spiel war überragend und die bisher beste Leistung bei dieser WM. Der Sieg fiel Jogis Jungs auch in der überraschenden Höhe leichter als unser im Finale 1990."

Bundeskanzlerin Angela Merkel: "Es war einfach überwältigend. So etwas ist ein Traum. Es ist eine junge Mannschaft, aber wie abgeklärt und ruhig die ihre Chancen genutzt hat, begeistert mich. Ich bin eher ein vorsichtiger Mensch, nach dem 4:0 war ich mir dann aber sicher. Deutschland hat hier heute etwas Wunderbares geschafft. Das war eine tolle Sache."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel