vergrößernverkleinern
Serdar Tasci hat seit 2008 zwölf Spiele für die Nationalmannschaft bestritten © getty

Tasci und Aogo sind die einzigen deutschen Feldspieler ohne WM-Einsatz. Gegen Uruguay winkt der Lohn für ihren Teamspirit.

Aus Südafrika berichtetMartin van de Flierdt

Port Elizabeth - Serdar Tasci macht aus seinem Herzen keine Mördergrube.

"Es ist schon bitter, wenn man wochenlang trainiert und dann nicht zum Zug kommt", sagte der Stuttgarter vor dem deutschen Spiel um Platz drei gegen Uruguay (ab 20 Uhr im LIVE-TICKER) zu SPORT1.

"Es ist für mich schon eine Enttäuschung. Ich hatte ganz andere Hoffnungen vor dem Turnier." (Der SPORT1-WM-Spielplaner)

Der 23-Jährige hatte zum Vorbereitungsauftakt gegen Malta (3:0) in der Startelf gestanden und sich Chancen auf einen dauerhaften Platz neben Per Mertesacker in der Innenverteidigung ausgerechnet.

Umso mehr, als mit Heiko Westermann ein starker Konkurrent verletzungsbedingt passen musste.

Leidensgenosse Dennis Aogo

Doch in Südafrika ist er als einziger deutscher Feldspieler neben Dennis Aogo noch nicht zum Einsatz gekommen.

"Klar habe ich hart gearbeitet. Aber bisher sollte es einfach nicht sein", nimmt Tasci sein Schicksal mit Gleichmut. "Fußball ist eben eine Teamsportart. Da darf man nicht nur an sich selbst denken."

Mit seiner Trainingsleistung, meint er, habe er zum hohen Niveau der deutschen Auswahl beigetragen: "Diejenigen, die nachher auf dem Feld standen, mussten immer Gas geben, um ihren Platz zu verteidigen." (GAMES: Das WM-Tippspiel)

Teamspirit soll belohnt werden

Diesen Mannschaftsgedanken der Reservisten hatte Bundestrainer Joachim Löw schon vor Wochenfrist ausdrücklich gelobt. In Port Elizabeth könnte sich ihr Verhalten auszahlen.

"Zum einen wollen wir natürlich zeigen, dass wir das Spiel ernst nehmen - und wir wollen auch gewinnen", erklärte Teammanager Oliver Bierhoff am Tag vor der Partie um Platz drei.

"Auf der anderen Seite steht der Gedanke, dass gerade die Ersatzspieler ein Dankeschön erhalten, die die ganze Zeit ihre Rolle diszipliniert zum Wohl der Mannschaft gespielt, sich hervorragend verhalten und im Training kein einziges Mal nachgelassen haben."

[image id="5fb03829-65ba-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Gute Erfahrungen bei WM 2006

Die deutsche Mannschaft habe damit vor vier Jahren im Spiel gegen Portugal (3:1) schließlich gute Erfahrungen gemacht:

"Wir haben bei der WM 2006 gesehen, dass es nach einer Halbfinalniederlage gut ist, dann frischen Kräften die Möglichkeit zu geben, sich zu zeigen."

Zumal Philipp Lahm und Lukas Podolski wegen eines grippalen Infekts auszufallen drohen. Miroslav Klose möchte trotz Rückenbeschwerden unbedingt auflaufen. 261178(DIASHOW: Die Favoriten für den Goldenen Ball)

Wieses Blessur zur Unzeit

Besonders ärgerlich ist es für Tim Wiese, dass er gerade jetzt mit einer Schleimbeutelentzündung im Knie zu kämpfen hat. Denn der Bremer hätte womöglich Manuel Neuer im deutschen Tor vertreten dürfen.

"Tim hat sich wie Jörg Butt hier hervorragend eingebunden. Er hat als Typ der Mannschaft sehr gut getan", lobte Bierhoff an. "Jetzt ist die Sache mit dem Schleimbeutel passiert, so dass fraglich ist, ob er spielen kann."

Womöglich kommt so Teamsenior Butt in seinem dritten großen Turnier endlich zu einem Endrundeneinsatz. Tasci und Aogo gelten als Kandidaten für eine Einwechslung.

Tasci heiß auf einen Einsatz

"Natürlich wäre das eine Belohnung für mich", sagt der Stuttgarter. "Bei einer WM zu spielen, ist schon toll, egal in welcher Begegnung. Und im Spiel um Platz drei ist ja auch noch etwas drin."

Nicht alle im deutschen Kader schauen der Partie gegen Uruguay mit dieser Vorfreude entgegen. Vielleicht wäre es in der Tat gerade deshalb gut, den Reservisten eine Plattform zu geben.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Deutschland: 1 Neuer (12 Wiese/22 Butt) - 16 Lahm (20 Boateng), 17 Mertesacker, 3 Friedrich, 2 Jansen - 6 Khedira, 7 Schweinsteiger - 13 Müller, 8 Özil, 18 Kroos - 11 Klose (23 Gomez).

Uruguay: 1 Muslera - 22 Caceres, 2 Lugano, 3 Godin, 4 Fucile ? 16 Pereira, 15 Perez, 17 Arevalo - 7 Cavani, 10 Forlan, 9 Suarez

Schiedsrichter: Archundia (Mexiko)

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel