vergrößernverkleinern
Philipp Lahm (l.) wird gegen Belgien sein 72. A-Länderspiel absolvieren (4 Tore) © getty

Bevor es in Brüssel am Abend ernst wird, präsentiert SPORT1 die wichtigsten Fakten zum Auftakt der EM-Qualifikation.

Vom DFB-Team berichtetThorsten Mesch

Brüssel - Wenn die deutsche Mannschaft heute Abend im ersten Spiel der EM-Qualifikation auf Belgien (ab 20.15 Uhr im ) trifft, wird die Arena im Norden Brüssels ausverkauft sein.

Mehr als 50.000 Zuschauer werden miterleben, wie der 48. der Weltrangliste versuchen will, dem WM-Dritten ein Bein zu stellen.

Bundestrainer Joachim Löw muss dabei auf den verletzten Innenverteidiger Arne Friedrich verzichten, der durch Holger Badstuber ersetzt wird.

Auf links wird Marcell Jansen die Position des ebenfalls verletzten Jerome Boateng übernehmen.

Als in Brüssel zum letzten Mal eine deutsche Auswahl antrat, wurde das ehemalige Heysel-Stadion unter dem Namen als König-Baudouin-Stadion neu eingeweiht.

Titelgewinn 1972 im Brüsseler Stadion

Deutschland gewann das Freundschaftsspiel im August 1995 durch Tore von Andreas Möller und Fredi Bobic mit 2:1.(DATENCENTER: EM-Qualifikation)

Die Statistik spricht deutlich für das DFB-Team. Seit 56 Jahren hat keine belgische Mannschaft mehr gegen Deutschland gewonnen. Beim 0:2 am 29. September 1954 waren die "Helden von Bern" gedanklich wohl noch beim ersten deutschen WM-Titel.

Im Heysel-Stadion wurde Deutschland übrigens sogar schon Europameister: 1972 gewann das DFB-Team das Finale gegen die Auswahl der Sowjetunion.

Direkter Vergleich:

In 23 Länderspielen seit 1910 gab es 18 Siege, vier Erfolge der Belgier und nur ein Remis, das 0:0 am 22. September 1982 in München. Herausragend ist aus deutscher Sicht der 2:1-Sieg vom 22. Juni 1980 in Rom, als Horst Hrubesch beide Treffer zum Sieg im EM-Finale erzielte.

[image id="63f11032-65b4-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Zum bislang letzten Mal standen sich Deutschland und Belgien am 20. August 2008 in Nürnberg gegenüber. In einem Benefizspiel der DFB-Stiftung Egidius Braun trafen damals Bastian Schweinsteiger und Marko Marin zum 2:0-Sieg.

Bilanz in der EM-Quali:

In 74 Begegnungen seit 1967 gab es für das deutsche Team 50 Siege bei nur sieben Niederlagen und 17 Unentschieden.

Vor der 0:3-Niederlage gegen die Tschechische Republik am 17. Oktober 2007 in München blieb die deutsche Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation sogar neun Jahre ungeschlagen.

Die letzte Auswärts-Pleite einer DFB-Elf in der EM-Qualifikation datiert aus dem Jahr 1998 (0:1 in der Türkei).

[kaltura id="0_wc146urm" class="full_size" title="L w hebt den Zeigefinger"]

Das sagen die Trainer:

Georges Leekens: "Deutschland ist aktuell die beste Mannschaft der Welt zusammen mit Spanien. Sie unterschätzen nie ihren Gegner. Sie sind viel stärker als wir. Eine Überraschung ist trotzdem möglich."

Joachim Löw: "Wir haben einen Marathon vor uns und wissen, welche Gefahren gleich gegen Belgien auf uns lauern. Man darf Belgien keinen Fall unterschätzen. Sie befinden sich in einem Neuaufbau und wollen sich unbedingt mal wieder für ein großes Turnier qualifizieren."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Belgien: Bailly - Alderweireld, van Buyten, Kompany, Vermaelen - Vertonghen, Simons - Hazard, Fellaini, Dembele - Lukaku.

Deutschland: Neuer - Lahm, Mertesacker, Badstuber, Jansen -Schweinsteiger, Khedira -Müller, Özil, Podolski, Klose.

Schiedsrichter: Terje Hauge (Norwegen)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel