vergrößernverkleinern
Englands Trainer Capello (l.) muss gegen Deutschland auf Wayne Rooney (r.) verzichten © getty

Vor dem Länderspiel gegen Deutschland hat England große Personalprobleme. Trainer Fabio Capello nominiert Nachwuchskräfte nach.

London/Berlin - Die englische Nationalmannschaft hat vor dem Länderspiel am Mittwoch in Berlin gegen Deutschland große Personalsorgen.

Teammanager Fabio Capello muss im Prestigeduell auf fünf Spieler verzichten, zudem droht der Ausfall von Abwehrchef John Terry vom FC Chelsea.

Der 27-Jährige erlitt am Samstag beim 3:0-Sieg bei West Bromwich Albion eine Fußverletzung.

Fünf sichere Ausfälle

Sicher fehlen werden Verteidiger Rio Ferdinand (Rückenprobleme), Stürmer Wayne Rooney (Wadenverletzung/Bronchitis) und Steven Gerrard (Zerrung) von Rekordmeister FC Liverpoolvom englischen Meister Manchester United.

Auch die beiden Chelsea-Profis Ashley und Joe Cole und Emile Heskey von Wigan Athletic, die nach Verletzungen allesamt noch nicht wieder fit sind, müssen pausieren.

Capello verzichtet außerdem auf David Beckham und Michael Owen.

Stürmer Owen von Newcastle United gab zwar am Wochenende nach fünfwöchiger verletzungsbedingter Pause sein Comeback, soll aber noch geschont werden.

Beckham erst wieder als Milan-Spieler dabei

Beckham fehlt aufgrund mangelnder Spielpraxis, weil er seit dem Ende der Saison in der nordamerikanischen Profiliga (MLS) vor rund drei Wochen kein Pflichtspiel bestritten hat.

"Er ist nicht dabei. Wenn du spielst, kannst du im Aufgebot stehen. Aber er hat vor drei Wochen das letzte Mal gespielt", erklärte Capello. "Wenn er mit Galaxy in den Playoffs gespielt hätte, hätte ich ihn nominiert."

Seine nächste Einladung dürfte Beckham wohl erhalten, wenn er im Januar für zwei Monate zum AC Milan wechselt. "Er ist ein guter Spieler. Wenn er bei Mailand spielt, können wir ihn weiter beobachten", so Capello.

Terry vor Untersuchung

Ob auch Terry ersetzt werden muss, sollte eine Untersuchung am Sonntag zeigen.

"Wenn er halbwegs fit ist, wird er dabei sein, weil ich die Interessen der Nationalmannschaft respektiere. Wenn nicht, wird er nicht für England spielen", sagte Chelsea-Teammanager Luiz Felipe Scolari.

Youngstars nachberufen

Capello hat bereits auf die Verletzungsmisere reagiert und in sein 23-köpfiges Aufgebot fünf Profis berufen, die noch für die U-21 des Weltmeisters von 1966 spielberechtigt sind.

Darunter sind Curtis Davies, Gabriel Agbonlahor (beide Aston Villa) und Michael Macienne (FC Chelsea), die ihr Debüt für die Three Lions geben könnten.

Das englische Aufgebot gegen Deutschland:

Tor: David James (FC Portsmouth), Scott Carson (West Bromwich Albion), Joe Hart (Manchester City)

Abwehr: Wayne Bridge (FC Chelsea), Glen Johnson (FC Portsmouth), Matthew Upson (West Ham United), John Terry (FC Chelsea), Curtis Davies (Aston Villa), Joleon Lescott (FC Everton), Michael Mancienne (FC Chelsea), Micah Richards (Manchester City)

Mittelfeld: Steven Gerrard (FC Liverpool), Gareth Barry (Aston Villa), Michael Carrick (Manchester United), Frank Lampard (FC Chelsea), Stewart Downing (FC Middlesbrough), Ashley Young (Aston Villa), Shaun Wright-Phillips (Manchester City), Theo Walcott (FC Arsenal)

Angriff: Jermain Defoe (FC Portsmouth), Darren Bent (Tottenham Hotspur), Peter Crouch (FC Portsmouth), Gabriel Agbonlahor (Aston Villa).

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel