vergrößernverkleinern
Felix Kroos spielt derzeit für die zweite Mannschaft von Hansa Rostock © getty

Gemischte Bilanz für die DFB-Junioren: Die U19 muss sich in England knapp geschlagen geben, die U 18 besiegt Österreich deutlich.

Colchester - Einen Tag vor dem Freundschaftsländerspiel der DFB-Elf gegen den alten Rivalen von der Insel haben die deutschen U-19-Fußballer den Klassiker gegen England verloren.

In der ostenglischen Hafenstadt Colchester musste sich die Mannschaft des DFB-Trainers Heiko Herrlich knapp mit 0:1 (0:1) geschlagen geben.

Henri Lansbury vom FC Arsenal erzielte den entscheidenden Treffer für sein Team in der 29. Minute mit einem Flachschuss.

Die deutsche U19 hatte sich zuletzt souverän in der ersten Qualifikationsrunde zur EM-Endrunde 2009 durchgesetzt. Sie besiegte Luxemburg (3:0), Litauen (5:0) und die Niederlande (2:1).

U 18 schlägt Österreich

Mit einem Doppelpack innerhalb von 13 Minuten war Sebastian Polter maßgeblich am deutlichen 4:0 (3:0)-Erfolg der U-18-Junioren des DFB gegen Österreich beteiligt.

Der Stürmer vom VfL Wolfsburg traf am Millerntor in Hamburg in der 2. und 14. Minute für das Team von Trainer Frank Engel.

Sturmpartner Marvin Pourie vom englischen Rekordmeister FC Liverpool sorgte noch vor der Pause für das 3:0.

Kroos setzt Schlusspunkt

Den Schlusspunkt setzte Mittelfeldspieler Felix Kroos (73./Hansa Rostock), Bruder von Bayern Münchens Ausnahme-Talent Toni Kroos.

Das letzte Länderspiel des Jahres bestreitet die deutsche U 18 am Donnerstag im Edmund-Plambeck-Stadion in Norderstedt gegen Litauen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel