vergrößernverkleinern
Jermaine Jones konnte bislang in der Nationalelf nur selten gefallen © getty

Die Länderspiel-Saison endet mit einer Niederlage. Aber im deutschen Team gibt es auch einige Gewinner der EM-Spielzeit.

Von Martin Volkmar

Berlin - Besonders im Mittelfeld und Sturm zeigte sich im England-Spiel die Stagnation im DFB-Team.

Sport1.de hat die Mannschaftsteile analysiert.

Mittelfeld:

Die enttäuschende Vorstellung gegen England machte deutlich, wie wichtig die Erfahrung und das Auftreten von Kapitän Michael Ballack für die junge Mannschaft sind. Daneben hat Simon Rolfes nur noch leichte Vorteile gegenüber Torsten Frings und Thomas Hitzlsperger.

Jermaine Jones hingegen bleibt nach dem schwachen Auftritt vom Mittwoch nur das "fünfte Rad am Wagen" im zentralen Mittelfeld. Noch dahinter kommt Neuling Tobias Weis aus Hoffenheim.

Auf den Außenbahnen ist Bastian Schweinsteiger eine feste Größe, ebenso wie Piotr Trochowski. Dahinter sind die Alternativen rar. Gegenüber Marko Marin haben Fritz und Tim Borowski schon einen Rückstand.

Und die U-21-Spieler Toni Kroos und Mesut Özil müssen erstmal konstant über einen längeren Zeitraum überzeugen bzw. regelmäßig spielen.

Sturm:

Miroslav Klose bleibt aufgrund seiner Routine und seiner Verdienste gesetzt, sollte aber im Eigeninteresse 2009 mehr Stabilität in seine Leistungen bringen. Die Formschwankungen des WM-Torschützenkönigs in diesem Jahr waren schon extrem.

Die Leistungskurve spricht aktuell für den in der Bundesliga überragenden Patrick Helmes, der auch gegen England nicht nur wegen seines Treffers einer der wenigen Lichtblicke war.

Noch allerdings hat Löw mehr Vertrauen in Lukas Podolski und Mario Gomez, obwohl "Poldi" im Verein nicht in die Gänge kommt und der in Stuttgart starke Gomez im Nationaltrikot seit dem 4:0 im März in der Schweiz nichts mehr gerissen hat.

Stürmer Nummer fünf ist nach der Verbannung von Kevin Kuranyi nun Stefan Kießling, obwohl der Leverkusener aufgrund seiner Form ebenfalls eine Chance verdient hätte.

Hier geht's zurück zum ersten Teil

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur StartseiteHier gibt es die Nationalmannschafts-Poster

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel