vergrößernverkleinern
Bundestrainer Joachim Löw (l.) gratuliert Mario Götze zu dessen Leistung © getty

Bundestrainer Joachim Löw ist nach dem Sieg gegen Brasilien voll und ganz zufrieden - und verteilt Extra-Lob für den Matchwinner.

München - Der Bann ist gebrochen:

Das 3:2 in Stuttgart war der erste Sieg einer deutschen Nationalmannschaft gegen Brasilien seit 1993 (SPIELBERICHT: Deutschland - Brasilien).

Für die DFB-Elf war es überhaupt erst der vierte Sieg gegen Brasilien in der Länderspielgeschichte, mit der starken Leistung in Stuttgart polierte die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw die schwache Bilanz gegen den Rekordweltmeister auf.

Dementsprechend groß war die Begeisterung bei allen Beteiligten.440144(DIASHOW: Die Bilder des Spiels)

SPORT1 hat die Stimmen zum Spiel.

Bundestrainer Joachim Löw: "Wir haben gut begonnen, mit gutem Tempo. Wir haben auch in der zweiten Halbzeit gut kombiniert. Wenn man sieht, mit welcher Freunde und welcher Lust die Spieler agiert haben, das war schon stark. Jetzt jetzt heißt es: weiter arbeiten."

"Wir sind 2008 und 2010 in Turnieren knapp gescheitert. Ich bin froh, dass ich personell so viele Möglichkeiten habe. Mario Götze hat außergewöhnliche Orientierungsmöglichkeiten. Er findet immer Lösungen. Es sind die einfachen Dinge, die ihn so stark machen."

Bastian Schweinsteiger: "Es war ein gutes Länderspiel zweier Top-Mannschaften. Es hat gezeigt, dass wir uns vor keiner Mannschaft zu verstecken brauchen. Wir wollten die Brasilianer unter Druck setzen, das ist phasenweise gut gelungen. Mario Götze hat seine Sache gut gemacht, man weiß ja, welche Fähigkeiten er hat. Wir freuen uns, dass wir einen solchen Spieler in der Mannschaft haben."

Mario Götze: "Ich habe jeden Moment genossen. Die Mannschaft hat gut gespielt und mir sehr geholfen. Ich habe mich zunächst gefreut, dass ich spielen durfte, es hat ganz gut funktioniert."

Philipp Lahm: "Die Euphorie ist berechtigt. Wir sind in der Quali durchmarschiert, haben nun zum ersten Mal seit 18 Jahren Brasilien geschlagen. Das ist ein großer Erfolg."

Andre Schürrle: "Das ist was ganz besonderes, gegen Brasilien zu spielen. Am Anfang ist man natürlich nervös, aber mit der Dauer des Spiels legt es sich. Dass es so gut gepasst hat, ist schön für mich."

Neymar (Offensivspieler Brasilien): "Das war nicht das Ergebnis, das wir wollten. Wir müssen jetzt weiter hart arbeiten, damit die Siege wiederkommen."

[kaltura id="0_bagf35u2" class="full_size" title=" Im Grunde sind wir besser als Brasilien "]

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel