vergrößernverkleinern
Kevn Schindler (l., hier gegen Luxemburgs Robert Flesers) kann entspannt in die Quali gehen © getty

Das Ticket für die kontinentalen Titelkämpfe 2011 scheint ein Selbstgänger: Deutschland trifft unter anderem auf Island und San Marino.

Aarhus - Rainer Adrion steht bei seiner ersten Mission als Trainer der deutschen U-21-Fußballer vor einer lösbaren Aufgabe.

In der Qualifikation zur EM 2011 in Dänemark treffen die Junioren den Deutschen Fußball-Bundes auf Tschechien, Nordirland, Island und San Marino.

Das ergab die Auslosung unter den Augen von DFB-Teammanager Oliver Bierhoff in der Konzerthalle Musikhuset in Aarhus.

Bierhoff: "Reizvolle Aufgaben"

"Wir sind mit der Auslosung sehr zufrieden. Unsere U 21 hat eine interessante Gruppe erwischt und es sind dabei reizvolle Aufgaben zu lösen. Allen voran das Aufeinandertreffen mit Tschechien ist äußerst attraktiv", sagte Bierhoff.

"Die Tschechen kennt unser Team bereits von der U19-EM im vergangenen Jahr. Ein Vorteil der Auslosung ist, das bei den Auswärtsspielen keine großen Reisestrapazen warten."

Adrion noch beim VfB

Adrion ist derzeit noch Trainer der 2. Mannschaft des VfB Stuttgart, wird ab 1. Juli aber die deutschen Junioren übernehmen.

Die betreut auf Interimsbasis bis nach der EM in Schweden (15. bis 29. Juni) noch U-20-Trainer Horst Hrubesch.

Start im März

Die DFB-Auswahl ist im Oktober spielfrei, da sie zu diesem Zeitpunkt als U19-Europameister des vergangenen Jahres an der U20-WM in Ägypten teilnimmt.

Die Spiele der Gruppenphase werden in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die Qualifikation startet am 28./29. März 2009. Der letzte Gruppenspieltag ist für den 7. September 2010 vorgesehen.

Anschließend geht es für die zehn Gruppensieger und vier besten Gruppenzweiten im Play-off-Modus um die Teilnahme an der Endrunde. Dänemark ist als Gastgeber automatisch für die Endrunde im Juni 2011 qualifiziert.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel